Archiv für die Kategorie „Battlelore“

Kurz, aber episch

Donnerstag, 8. März 2007

Wie versprochen sind die epischen Regeln nun zum Herunterladen auf www.battlelore.com/epic verfügbar für alle registrierten User des Spiels

Epic Battlelore

Und da steckt mehr drin, als zunächst ins Auge sticht (der Epische Kartenhalter ändert so manches, trotz seiner visuellen Schlichtheit), und noch viel mehr, wenn erst mal die Druckversion veröffentlich ist, voraussichtlich Ende Q2 2007.

Fünf neue Szenarien, bezeichnet Episch 1 bis 5, wurden mittlerweile im Szenarienbereich online gestellt.
Viel Spaß!

Der DoW Kriegsrat

Zu den Waffen

Freitag, 23. Februar 2007

Die Regeln von Zu den Waffen werden für Szenarien verwendet, bei denen lediglich das Gelände des Schlachtfelds vorgegeben ist, aber nicht die Zusammenstellung der Einheiten oder deren Position auf dem Schlachtfeld.

Sie kommen auch immer dann zum Einsatz, wenn die Spieler ein vorhandenes Szenario mit (teilweise) selbst zusammengestellten Armeen spielen möchten, statt den Vorgaben des jeweiligen Szenarios zu folgen.

a-battle-map.jpg

Entschlossen, dem Feindes Vormarsch Einhalt zu gewähren, konfrontierst Du ihn auf erhöhtem Gelände…

Je nach Spielerfahrung und verfügbarer Zeit sollten die Spieler sich für eine der beiden Methoden entscheiden, um ihre Armeen auf dem Schlachtfeld aufmarschieren zu lassen:

  • Der Stegreifmodus: empfohlen für mehr oder weniger improvisierte Freundschaftsspiele mit wenig Vorbereitungszeit und kürzerer Spieldauer.
  • Der organisierte Modus: perfekt für erfahrene Spieler, die sich etwas mehr Einfluss und Individualisierung wünschen.

Die Kampfordnung

Die in dieser Erweiterung vorgestellten Aufmarschmechanismen orientieren sich stark an den Aufmarschtaktiken aus alten Zeiten.

In der spätmittelalterlichen Kriegsführung gab es in der Regel verschiedene Aufstellungen der Armeen für die Bataillone oder Posten: Die Marschabteilungen untergliederten sich in die entsprechend geführte Vorhut, die Hauptarmee sowie die Nachhut.

French Guard English Guard

Ein französicher und englischer Posten – warten auf den Aufmarch

War der Feind erreicht, marschierten die Kampftruppen nebeneinander auf, wobei die Vorhut sich auf die rechte Seite des Schlachtfels stellte, die Hauptarmee in der Mitte blieb und die Nachhut links Aufstellung bezog.

In Zu den Waffen geben die Aufmarschkarten, deren Stapel der Spieler selbst zusammenstellt, die Art und die Position von Einheiten an, die er auf dem Schlachtfeld aufmarschieren lässt.

pennants-choice.jpg

Vier englische Posten, zum Aufmarsch bereit. Auf welchem Flügel wirst Du sie aufstellen – und wer bleibt in der Reserve?

Auch wenn das schnell geht, wird die Wahl nicht ganz so eindeutig sein, da sie durch folgende Kriterien beeinflusst werden kann:

  • Das Gelände: Sollte angegeben sein, dass eine Einheit auf unpassierbarem Gelände aufmarschiert, muss der Spieler diese Einheit neu positionieren und auf ein unbesetztes Feld an der Grundlinie dieses Bereichs stellen oder auf diese Einheit verzichten, wenn es auf der Grundlinie kein unbesetztes Feld mehr gibt.
  • Die Reserve: Ungleich der Aufmarschkarten, die der Spieler gewählt hat, kann die Karte in der Reserve nicht voll ausgespielt werden. Er muss zwei Einheiten davon wählen und sie auf unbesetzten Feldern seiner Grundlinie aufmarschieren lassen.
  • Das Initiativrecht: Der Spieler, der die meisten grünen Einheiten (außerhalb seiner Reserve) aufgestellt hat, späht seinen Gegner aus und wird in dieser Partie Startspieler.

Im organisierten Modus kann es durch das Mischen von Karten, die zu verschiedenen Sätzen Aufmarschkarten gehören, vorkommen, dass die Aufmarschkarten eines Spielers schließlich mehr Einheiten zum Aufmarsch anzeigen, als Fahnenträger und Figuren im allgemeinen Armeevorrat vorhanden sind.

Feudal Levy Tokens

Sollte diese Situation eintreten, muss der Spieler auf dem Feld, auf dem die Einheit normalerweise aufmarschiert wäre, ein Lehensaufgebotsplättchen der entsprechenden Farbe einsetzen anstelle der Einheit, die er nicht aufmarschieren lassen kann.

Sollte ein Spieler kein Lehensaufgebotsplättchen der passenden Farbe mehr besitzen, da er bereits alle verwendet hat, muss er auf die entsprechende Einheit verzichten.

Die Spezialisten

Ein weiterer wichtiger Aspekt im organisierten Modus ist die Individualiserung von zusätzlichen Truppen.

Das kann durch die sogenannten Spezialistenkarten erreicht werden. Mit den Karten hat man gute Chancen, einige (limitierte) neue Truppen aufmarschieren zu lassen.

Goblinoid Mercenaries Bow Upgrade

Die Kobolde übernehmen! Oder doch nicht?

Einige Spezialistenkarten modifizieren auch andere Aspekte des Aufmarschprozesses und schaffen die Möglichkeit, Kombinationen aus Spezialkarten zu kreieren, die am besten zum jeweiligen Spielstil, der Kriegsratszusammensetzung etc. passen.

King's Allies

Des Kriegers Freunde…

Der Haken an der Sache (und es muss ja einen geben) ist, dass möglicherweise nur zwei Karten ausgewählt werden dürfen! Überflüssig zu erwähnen, dass man natürlich immer gerne mehr haben würde… ;-)

Infiltration Vantage Point

Die raffinierte Wahl des Schurken…

Fahrplan der Erweiterungen – Frühjahr 2007

Freitag, 16. Februar 2007

Das Frühjahr naht und mit diesem die bereits im November 2006 (siehe hier) angekündigten Erweiterungen.

Hier nun eine Vorschau von dem, was in Sicht ist – das eine mehr, das andere weniger erwartet. Aber dazu mehr im Folgenden…

1. Im März werden wir die erste Erweiterung veröffentlichen, genannt: *BattleLore – epische Szenarien

Mit dieser Erweiterung geht es in die Großschlacht, indem man mit den Rückseiten von zwei Spielplänen ein einziges, zusammenhängendes, riesiges Schlachtfeld bildet.

Damit besteht dann auch die Möglichkeit, die traute Zweierpartie zu erweitern und noch Freunde daran teilhaben zu lassen, indem drei Spieler zusammen auf jeder Seite spielen.

Aus diesem Grund – und weil wir uns dazu noch etwas geniales bei den Kartenhaltern haben einfallen lassen – sehen wir dieses Spielformat in naher Zukunft als das bevorzugte für Veranstaltungen – also überall dort, wo viele Spieler zusammentreffen.

epic-adventure.jpg

BattleLore – Epische Szenarien: Szenarien im großen Maßstab!

Das Format wird den Memoir ’44 Overlord Veteranen bekannt vorkommen. Jedoch werden die klar erkennbare andere Ausrichtung der Spielpläne (sie werden an ihrer längsten Seite zusammengelegt und nicht horizontal nebeneinander) und einige andere Besonderheiten für ein wirklich einzigartiges und neues Spielvergnügen sorgen, selbst wenn sich nur zwei Spieler dieser Mega-Herausforderung stellen.

Diese Ergänzung kommt mit fünf brandneuen epischen Szenarien.

Da wir uns natürlich bewusst sind, dass noch nicht jeder ein zweites Exemplar des Spiels hat ;-) , waren wir darauf bedacht, dass diese Szenarien auch gespielt werden können, wenn man nur ein Set von den Armeen hat. Doch ist klar: Spieler, die zwei Sets haben, werden sicherlich noch mehr davon profitieren können!

Aber letztendlich ist alles, was man benötigt, um diese ersten epischen Szenarien spielen zu können, einen zweiten Spielplan, zusätzliche Machtplättchen und natürlich einen Spielpartner.

Diese Erweiterung wird zunächst online und kostenlos veröffentlicht, und zwar für alle registrierten User des Spiels, irgendwann im Laufe des Monats März.

Und abschließend noch für alle, die jetzt schon kräftig geschluckt haben bei dem Gedanken, sich gleich ein zweites Exemplar des Spiels zulegen zu müssen, noch eine beruhigende Meldung: Eine gedruckte Version auf Papier, die einen zweiten Spielplan, zusätzliche Machtplättchen und weitere neue epische Szenarien enthält, wird im Mai folgen und im Fachhandel sowie über unsere Website erhältlich sein.

2. Im April gibt es dann – nicht ganz unseren ursprünglichen Plänen folgend – die bereits erste große Erweiterung:

ctoa-front-sleeve.jpg

*Zu den Waffen! – Das definitive Armeen-Einsatzsystem für BattleLore

Wir waren so begeistert von dem, was Richard uns präsentierte, dass wir kurzerhand unsere Produktionspläne umwarfen, um diese Erweiterung früher herauszubringen als geplant. Und wir sind sicher, dass Ihr das gut finden werdet!

Allerdings ist dieser Beitrag nun nicht derjenige, wo wir alle Details enthüllen werden. Aber so viel sei schon mal gesagt:

  • Diese Erweiterung basiert NICHT auf den in vielen Miniaturspielen angewandten Punktesystem.
  • Der Mechanismus basiert eher auf eine neuartige Art und Weise, Karten einzusetzen, und bildet sich um zentrale Elemente wie die eines Stapels mit *“Einsatzkarten”, *“Spezialisten-Karten” und *“Markierungsplättchen der Feudaltruppen”.
  • Das System, das in dieser Erweiterung vorgestellt wird, ist eine ziemlich genaue Umsetzung von dem, wie die Rekrutierung von Truppen im Mittelalter praktiziert wurde, und verschafft somit eine interessante und unterhaltsame Möglichkeit, seine Truppen zu personalisieren und seine Armeen einzusetzen.

Diese Erweiterung soll im April an den Start gehen und wird im Fachhandel wie über unsere Website für einen UVP von voraussichtlich 15€ erhältlich sein.

3. Im Mai werden die Vorteile unserer kleinen Planungsumwürfe noch deutlicher – denn dann kommen die ersten Figurensets in Form von *Spezialisten-Sets.

Wir haben viel Feedback von Distributoren und Händler gleichermaßen über die Vor- und Nachteile der Blisters erhalten, als wir in einem sozusagen ersten Experiment die Sonderfiguren in der harten Plastikverpackung angeboten haben. Das hat uns die Erkenntnis gebracht, dass dieses Format, obwohl äußerlich attraktiv, wohl nicht das beste ist.

Also setzten wir uns wieder ans Zeichenbrett und kamen auf das Konzept der Spezialisten.

spearman-1.jpg

Jedes Spezialisten-Set wird ein paar neue Einheiten beinhalten, von denen sich jede über ein gemeinsames Thema definiert. Die ersten werden zum Beispiel ein Set mit Scharmützlern der Kobolde, ein Zwergen-Batallion(abgerundet mit und durch den schon berüchtigten Zwergen-Dudelsackpfeifer!) und ein Batallion des Hundertjährigen Krieges sein.

Jedes dieser Sets wird im Fachhandel sowie über unsere Website für einen UVP von voraussichtlich 15€ erhältlich sein.

Da wir nicht wollten, dass uns die Änderung des Formats dazu zwingt, unsere ursprüngliche Ankündigung nicht einhalten zu können (dass man eben NICHT alles auf einmal und zusammen erwerben muss), werden wir dieses Erweiterungsset auch in einzel abgepackten Einheiten über unsere Website anbieten. Hier arbeiten wir noch an ein paar Details, weitere Infos dazu folgen Ende März.

Also Achtung … jetzt wird es richtig spannend!

*Anmerkung: Bei o.g. Text handelt es sich um eine Vorschau. Daher sind einzelne Benennungen, deren definitive Übersetzung noch nicht feststeht, mit einem “*” markiert.

Die Ruhe vor dem Sturm

Dienstag, 6. Februar 2007

Nach einem geschäftigen, aber relativ ruhigen Januar, einer soeben geschafften Internationalen Spielwarenmesse in Nürnberg (wo wir unser neuestes Spiel Colosseum vorgestellt haben) und einem Marathon über drei Tage mit Richard in Kalifornien (der uns wieder viel “Futter” für die nächsten Blogeinträge gab ;-) ), geht es nun endlich wieder weiter:

Der “Painting Guide” unserer Freunde vom Team Toulouse ist nun online und hier (“Painting Guide”) zu finden. Wir können allerdings nur eine englische Version zur Verfügung stellen.

painted-army1.jpg

Eine farbenfrohe Schlacht…

Mit all den neuen BattleLore-Fanseiten, die wie Pilze aus dem Boden zu schießen scheinen, wird es für uns immer schwerer, die Spielhilfen für neue Spieler zu verfolgen und ihnen die Darstellung zu bieten, die sie verdient hätten.

battleloremastercom.jpg

BattleLoreMaster.com

Wir haben soeben begonnen, an einem neuen Tool zu arbeiten, dass Dir helfen wird, Deine besten Ideen, Spielressourcen, Bilder und Geschichten mit anderen Spielern zu teilen und jedem von Euch einen eigenen BattleLore-Bereich gibt.

torgannet.jpg

Torgan.net

Langzeit-Spieler von Memoir ’44, die sich noch an die etwas unglückliche M44 Platoon Seite erinnern, mögen bei dem Gedanken leicht erschaudern. Diese sollten jedoch erfreut sein zu hören, dass sie als erste von diesem neuen Tool profitieren können. Wir werden es dann in die BattleLore und Zug um Zug Communities übertragen. Weitere Neuigkeiten dazu gibt es in den nächsten Monaten.
Der schnelle Erfolg von BattleLore zeigt sich ebenfalls in einer bedeutenden Zunahme der Menge von Nachrichten und Fragen auf den damit zusammenhängenden Webseiten, wie zum Beispiel die über 9000 Posts alleine in unseren BattleLore-Foren.
Während wir uns bemühen, zeitnah zu antworten, können wir dennoch nicht mehr auf jede Frage eingehen.
Dankenswerterweise haben sich mittlerweile einige Spieler gefunden, die für uns die Newcomer in BattleLore bestens einweisen und betreuen.

lore-compendium.jpg

Das Machtkarten-Kompendium

Dadurch konnten wir verstärkt unsere Aufmerksamkeit auf wichtige Tools richten (Szenarien-Editor, Machtkarten- und Kreaturen-Kompendium, …), die für die weitere Unterstützung des Spiels und die kommenden Erweiterungen nötig sind.
Diese Tools und deren Inhalt, der sich progressiv aufbaut, ist ein andauernder Prozess.
Wir sind uns deren Unzulänglichkeiten und Begrenzungen, sowohl inhaltlich als auch funktional, bewusst. Manches kann einfach und schnell umgesetzt werden, anderes (PDF-Ausgaben, zum Beispiel) ist schwieriger und braucht mehr Zeit. Wir arbeiten daran und werden kontinuierlich verbessern. Unser oberstes Ziel ist jedoch immer noch, diese Tools zu einem Sammelbecken und einer Quelle zu machen für alles, was mit BattleLore im Zusammenhang steht.
Zunächst haben wir von Richards Anwesenheit profitiert, um offene Kompendium-Fragen zu klären, und wir haben nun hoffentlich einen Prozess installiert, der dafür sorgt, dass Fragen nicht allzu lange unbeantwortet bleiben.
Und last not least: Wir haben die ersten Erweiterungen fertiggestellt – und diese werden auch das Thema unseres nächsten Beitrags sein.

Online Tools (3. Teil)

Montag, 15. Januar 2007

Das lange angekündigte Kreaturen-Kompendium ist jetzt online unter: http://www.battlelore.com/creatures
Wie das bereits aktive Machtkarten-Kompendium dient auch dieses Kompendium als Sammelwerk von FAQs, Beispielen und Hausregeln für BattleLore-Kreaturen.
Die Datenbank stellt momentan folgende Einrichtungen zur Verfügung:

  • einen allgemeinen Kreaturen-Eintrag, um Fragen zu beantworten, die alle Kreaturen betreffen und nicht nur eine bestimmte;
  • die Riesenspinne, die in jedem Basisspiel ist;
  • und die zwei Werbefiguren (Bergriese und Erdelement), die im Rahmen der Veröffentlichung des Spiels erschienen sind.

Zusätzliche Einträge gibt es, sobald neue Kreaturen erscheinen.

Troll

Viel Spaß!

Welcome back!

Freitag, 12. Januar 2007

Nach weihnachtlicher Stille (nun ja, es war nicht gerade still hier ;-) ) sind wir wieder zurück mit ein paar neuen Dingen.

Zunächst: Die Seite für die Bestellung der Ersatzwürfel ist, wie versprochen, nun aktiv hier.

Anzumerken ist, dass die Ersatzwürfel von denselbem Material sind und dieselbe Form und Größe haben wie Originalwürfel, bei denen sich ein vorzeitiger Farbabtrieb gezeigt hat. Sie zeigen auch dieselben Abbildungen auf jeder Seite. Der EINZIGE Unterschied ist, dass diese Würfel nun so bedruckt sind, dass die Farbe halten sollte :(

Eine andere Art von Würfeln wäre auch eine Idee gewesen (z.B. eine schwere “Deluxe”-Version in Metall), aber das war zeit- und kostentechnisch einfach nicht drin.
Also, wie eingangs erwähnt, werden wir die Würfel jedem schicken, der danach fragt, und zwar kostenlos. Wir bitten Euch nur darum, nicht unbedingt danach zu fragen, wenn die ersten Würfel augenscheinlich völlig in Ordnung sind und keinen Farbabrieb aufweisen.
Aber jetzt noch eine Neuigkeit zum eigentlichen Spiel: Wir haben soeben sieben neue zusätzliche Szenarien online gesetzt.

Die ersten vier (Szenarien # 11-14) sind eine Forsetzung der Machtszenarien, in denen die Freien Kompanien des Seguin von Badefol den Truppen von Sir Arnold von Cervolles gegenüber treten.

Einen Monat später geben sich die Krieger von Seguin ein Stelldichein mit der Armee von Jaques von Bourboun in der Machtversion der Schlacht um Brignais (Szenario# 15), und das mit einem Bergriesen!

Diese Serie wird ergänzt durch zwei Mittelalter-Szenarien, die historische Version von der Schlacht um Brignais und die schon hundert Jahre vorher stattgefundene Schlacht von Lewes, bei der Simon V von Montfort und König Heinrich III von England gegeneinander Krieg führen.

Alles Weitere auf der BattleLore-Webseite.

Viel Spaß!

Nächste Woche: Das Kreaturen-Kompendium geht online…

Online Tools (2. Teil)

Freitag, 22. Dezember 2006

Trotz kürzlich eingetretener Ruhe und Stille, die über das Königreich fiel (bedingt vor allem durch transkontinentale Weihnachtsreisetätigkeit), waren unsere Hauskobolde fleißig am Werkeln und können nun – endlich … den brandneuen Online-Szenarien-Editor vorstellen! Allerdings… bis jetzt nur auf Englisch.

Adventures Editor Screenshot

Zu den herausragenden Features gehören:

  • echte mehrsprachige Unterstützung, mit der Kontrolle des Autors über die Übersetzbarkeit
  • Unterstützung für Doppelbrett-Schlachtpläne (z.B. epische)
  • ein “wysiwyg” (=”what you see is what you get”) Kriegsrat-Interface
  • verschiedene Filter für die Suche durch die Szenarien
  • und alle Features, die es bereits in der Gestalt des ersten Editors für Memoir’44 gibt (Wysiwyg-Layout des Schlachtfelds, “after-action”-Berichte u.v.m.)

Wir danken Euch allen für die überwältigende Aufnahme des Spiels und wünschen frohe Weihnachten!

Der DoW Kriegsrat

PS: In der Weihnachtswoche werden wir nur sporadisch online-technisch präsent sein, um dann alles wieder mit voller Kraft im neuen Jahr aufzunehmen.

Unsere Entschuldigung

Montag, 11. Dezember 2006

Mit dem Versand einiger Exemplare von BattleLore kamen folgende Customer Service Probleme auf:

  • Die Würfel verlieren leider zu schnell ihre Farbe, d.h., die Farbe der aufgedruckten Symbole reibt sich schnell ab. Dieses Problem haben wir für die erste Auflage nicht mehr rechtzeitig erkannt. Neue Würfel mit länger haltendem Farbaufdruck werden gerade produziert. Käufer der ersten Auflage können diese Würfel also demnächst kostenlos austauschen. Sobald die Ersatzwürfel verfügbar sind, werden wir eine spezielle Webseite dafür einrichten, die über die Webkartennummer, die auf der Rückseite jedes Szenarien-Regelhefts aufgedruckt ist, erreichbar sein wird.
  • Wie bereits im BattleLore-Forum besprochen sind einige Figuren (vor allem die der schweren Kavallerie und Bogenschützen) im unteren Schachteleinsatz verbogen. Wie man diese einfach und schnell wieder in die richtige Form bekommt, haben wir hier beschrieben: http://blog.battlelore.com/verbogen/de/ .
    Auch die Art der Verpackung werden wir diesbezüglich bei der nächsten Auflage überdenken.
  • Der Szenarien-Editor und andere spezielle Seiten (spezielle Orte & Kreaturen-Kompendium) sind noch nicht online. Wir arbeiten jedoch rund um die Uhr daran, um diese in Kürze veröffentlichen zu können. Sobald diese Seiten online gehen, werden wir das ankündigen.
  • Aufgrund des Weihnachtsgeschäftes und der großen Menge der kürzlich erfolgten Aussendungen können wir leider nicht umgehend jede Frage beantworten oder jedes Problem lösen, wie wir es normalerweise immer zu tun bestrebt sind. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Wir alle haben in den letzten Monaten sehr hart daran gearbeitet, dieses Spiel zu veröffentlichen. Wir sind glücklich darüber, dass es bis jetzt so toll aufgenommen wurde. Allerdings sind wir auch darüber enttäuscht, dass das Material stellenweise nicht unseren Erwartungen und Standards entspricht. Seid versichert, dass wir uns bestmöglich bemühen und bemühen werden, diese Fehler zu beheben.

Danke für Eure Aufmerksamkeit und Euer Verständnis.

Mit den besten Grüßen,

Eric Hautemont
CEO – Days of Wonder, Inc.

Online Tools (1. Teil)

Dienstag, 5. Dezember 2006

Nach der neulich erfolgten Aussendung des Spiels ein kurzer (jedoch wichtiger) Eintrag für diese Woche:

Wir haben soeben das Machtkarten-Kompendium, eine umfassende Datenbank aller zurzeit veröffentlichten Machtkarten, online gestellt.

Im Laufe der Zeit soll sich dieses “Online Tool” zu einem umfangreichen, aber übersichtlichen Verzeichnis der Machtkarten entwickeln, das FAQs (häufig gestelle Fragen) zu jeder Karte, innovative Wege, diese zu spielen, und sogar selbsterstellte Regeln der Spieler beinhalten soll!

Also, bleibt bitte dabei, da wir nach und nach zusätzliche Online Tools veröffentlichen werden (wie z.B. das Kreaturen-Kompendium und der bereits angekündigte Online Szenarien-Editor, die demnächst verfügbar sein werden).

FAQ: Häufig gestelle Fragen

Donnerstag, 16. November 2006

Nachdem wir uns jetzt der offiziellen Erscheinung von BattleLore nähern, dachten wir, es sei eine gute Idee, nochmals einige häufig gestelle sowie eventuell aufkommende Fragen zu beantworten.

Einige Themen – aber nicht alle – wurden bereits hier und dort angesprochen oder diskutiert (in unseren oder anderen Foren). Wir greifen sie nochmals auf für die Leser, die neu dazugekommen sind, und zur Abrundung des gesamten Themenkomplexes. Es geht also nicht darum, bereits heiß Diskutiertes nochmals aufzuwärmen … ;-)

Werbefiguren

Es gibt zwei Werbefiguren, die mit der Ankündigung des Spiels erschienen sind: Erdriese und Bergelement

In den USA -

Der Bergriese ist erhältlich bei Vorbestellung über einen FLGS (Friendly Local Game Store = etwa: Spielefachgeschäft). Alle teilnehmenden Geschäfte sollten bereits die Figur erhalten haben, um sie bei Vorbestellungen zu verteilen. Wenn der FLGS diese Figur nicht vorrätig hat, soll er seinen regulären Distributor kontaktieren. Wenn das Geschäft und sein Distributor keine Figuren mehr auf Lager haben: keine Sorge! Sie werden Figuren nachbekommen, so lange, bis es das Spiel dann offiziell im Handel gibt.

Da nicht jeder ein Spielefachgeschäft in seiner Nähe hat, erhält man die Sonderfigur auch bei Vorbestellung über unseren Webshop. Es werden bereits Figuren für Vorbestellungen verschickt. Die Versendung erfolgt in Reihenfolge der eingehenden Bestellungen. Wer also zuerst bestellt hat, bekommt die Figur auch zuerst. Da die Figur vor Erscheinen des Spiels per Post verschickt wird, kann es durchaus sein, dass einige die Figur schon erhalten haben, während andere noch darauf warten.

Wir bitten auch daher darum, uns weder anzurufen, noch uns eine E-Mail zu senden, um nach dem Verbleib der Figur zu fragen. Das würde den gesamten Ablauf der Aktion nur noch verlangsamen, und wir könnten auch keine zusätzlichen Informationen geben.

Das Erdelement wird als Werbefigur im Rahmen der Spielvorstellung beim eigentlichen Erscheinen des Spiels eingesetzt. Das wird auf etlichen Events der Fall sein, die auf unserer Webseite aufgeführt sein werden. Ein paar wenige glückliche Teilnehmer des BGG.con in Dallas am letzten Wochenende haben vielleicht schon die allerersten Figuren ergattern können. Andere Events folgen. Das und Freiwillige dafür werden auch eines der nächsten Blog-Themen sein.

Da es auch hier leider so sein wird, dass nicht jeder an einer Veranstaltung teilnehmen kann, die in den nächsten Monaten stattfindet, wird es das Erdelement ebenfalls über unsere Webseite geben.

Zu Beginn nächsten Jahres wird jeder BattleLore-Besitzer (wie bei den anderen großformatigen Spielen wird es auch bei BattleLore einen Webzugangscode geben, mit dem ein eigenes Konto angelegt werden kann und den Zugang zu zahlreichen Funktionen wie den Online-Szenarieneditor ermöglicht) ein Erdelement gratis und nur gegen eine geringe Verwaltungs- und Versandkostengebühr bestellen können.

In Europa -Da wir in Europa ein anderes Vertriebsnetz haben, werden Figuren wie folgt verteilt:

Eine limitierte Anzahl an Werbefiguren vom Bergriesen und Erdelement werden an jedes Land verteilt. Diese beiden Figuren werden für jede Vorbestellung in der Reihenfolge der eingehenden Bestellungen vergeben. Im Gegensatz zu den USA werden diese Figuren nicht vor dem offiziellen Erscheinen des Spiels, sondern erst mit dem Spiel zusammen verschickt.

Days of Wonder Kunden, die ihr Spiel über unseren Europa Webshop vorbestellt haben, erhalten diese Figuren auch erst zusammen mit ihrem bestellten Exemplar.

Im Rest der Welt (mit Kanada, Australien, Neuseeland, Südost-Asien, etc…) -Die beiden Figuren Bergriese und Erdelement werden zusammen mit den vorbestellten Exemplaren des Spiels an unsere dortigen Vertriebspartner geschickt. Diese werden dann die Figuren zusammen mit den Spielen an die lokalen Händler liefern, sobald das Spiel selbst lieferbar ist. Bei Vorbestellungen über unsere Webseite werden beide Figuren per Post entweder vor der Lieferung des Spiels oder zusammen mit diesem nach Datum der eingehenden Bestellung geliefert.

Auch hier bitten wir Euch, nicht nach den Figuren zu fragen, bevor Ihr das eigentliche Spiel erhalten habt. Wir könnten Euch zu diesem frühen Zeitpunkt nicht mehr Informationen geben.

Sprachen, Regeln & Positionierung

Zum jetzigen Zeitpunkt wird das Spiel in drei Sprachen verlegt und vollständig unterstützt: Englisch, Deutsch und Französisch.

Mit der großzügigen Unterstützung einiger Freiwilliger werden zusätzliche Sprachversionen (Spanisch, Holländisch, Italienisch) teilweise über Online-Medien wie diesen Blog angeboten. Allerdings gibt es bisher keine spruchreifen Pläne, das komplette Spiel und seine kommenden Erweiterungen in diesen Sprachen (oder anderen) zu veröffentlichen. Entscheidungen darüber werden sicherlich erst getroffen, wenn wir besser absehen können, wie sich die Nachfrage nach den bestehenden Versionen entwickelt.

Weiterhin haben wir keine Pläne, das 80 Seiten umfassende Regelbuch als PDF-Dokument zu veröffentlichen. Für die, die mehr über das Spiel wissen wollen, gibt dieser Blog einen umfassenden und detaillierten Einblick in das Spiel und seinen Mechanismus. Da sicherlich der ein oder andere von Euch gerne ein weiteres Regelheft haben würde (zum Verleihen z.B. in Spielekreisen oder zum Verteilen z.B. in Rollenspielergruppen) werden wir zusätzliche Exempare vom Regelbuch zur Verfügung stellen, die dann gegen Gebühr auf unserer Webseite bestellt werden können. Das wird der Fall sein, nachdem das Spiel regulär an den Handel und an Kunden ausgeliefert wurde.

Fahrplan für die Erweiterungen

Da wir noch ein paar Überraschungen aus dem Ärmel schütteln wollen, wie es mit dem Spiel weitergeht, sei vorerst nur so viel gesagt:

Ab März 2007 möchten wir jeden Monat zwei bis drei kleine Erweiterungen auf den Markt bringen. Diese wird es in Form eines leicht wiederzuerkennenden Blisters geben (ähnlich dem der beiden bereits veröffentlichten Werbefiguren), der über unsere regulären Vertriebskanäle und unsere Webseite erhältlich sein wird.

Die Preise werden sich zwischen 7€ und 12€ je nach Artikel bewegen.

Das Ziel ist NICHT, mit diesen Erweiterungen ein Wettlauf im Aufrüsten der Waffen gegen die mächtigsten Kreaturen, Einheiten oder Armeen zu starten. Auch wenn diese in der Blister-Verpackung kommen, werden es nicht unbedingt Plastikfiguren oder ergänzende Einheiten sein.

Stattdessen möchten wir Euch damit überraschen und erfreuen, indem wir auf viele Grundlagen aufbauen, die bereits im Regelbuch vorgestellt werden.

Sicherlich gibt es einen Wettkampf-Charakter im Spiel und der ist auch ein wichtiger Aspekt bei diesem Spiel. Dennoch ist uns die eigentliche Geschichte genauso wichtig, sowie die Möglichkeit, Euch mit Werkzeugen auszustatten, die das Spiel zu einem unvergesslichen Spielerlebnis selbst werden lassen. Denkt man über die Zukunft des Spiels nach, so sollte man in D&D- wie Warhammer-Dimensionen gleichermaßen denken!

Das bedeutet auch, dass wir nicht jede Minierweiterung als ein Must-have für jedermann herausbringen werden. Diese Erweiterungen sollen eher dazu dienen, die verschiedenen Facetten des Spiels zu entdecken sowie verschiedenen Spielstils, Spielergeschmäcker etc. gerecht zu werden.

In Ergänzung zu den obengenannten Erweiterungen wird es zwei wesentliche Erweiterungen im nächsten Jahr (die eine im Sommer, die andere vor Weihnachten) geben.

Und wiederum sind verschiedene Möglichkeiten denkbar: Miniatur-Erweiterungen (wie z.B. die Armeen-Erweiterungen von Memoir’44), die bei so einem Spiel ja naheliegend sind, oder vielleicht ein guter Gedanke von der Rollenspielerseite des Spiels. Kampagnen, Helden & dergleichen – alles das könnten interessante Themen für Erweiterungen oder die Weiterentwicklung des Spiels sein. ;-)

Und noch eine kleine Information/Bestätigung: Wir werden uns das auf Punkte basierende System der Armeenbildung nicht zu Eigen machen. Richard und sein Entwicklerteam arbeiten aber hart an einer innovativen Idee, die viel Spaß verspricht. Also: einfach dabeibleiben!